Holen Sie Ende April Ihre robusteren Kübelpflanzen aus dem Winterquartier ins Freie

Bei mildem Wetter ist Aussaat- und Pflanzzeit für Gemüse und Sommerblumen die Frost hart sind. Die früh blühenden Stauden vertragen die Teilung nach dem Abblühen am besten.

Dahlien und Gladiolen müssen Sie jedes Jahr im April aufs Neue pflanzen.

Im April ist die beste Zeit zum Pflanzen von Stauden und Gehölzen.

Nach der Blüte vertragen Forsythien und andere Frühblüher einen Auslichtungsschnitt.

Vermooste Rasenflächen mit Moosbekämpfungsmitteln behandeln.

Im Wassergarten können Sie gegen Monatsende Tiefwasser- und Uferpflanzen setzen.

Aprikosen und Pfirsichbäume blühen bereits im März/April.

Ein- und Zweijährige Blumen

  • *Weniger empfindliche Pflanzen ins Frühbeet oder ins Freiland aussäen. (z.B. Biennenfreund, Brennende Liebe, Chinesernelke, Mittegsgold, Fleißige Liesschen, Glockenrebe, Goldmohn, Scwarzkümmel, ... )

Stauden Knollen

  • Stauden welche im Frühling noch nicht blühen, wie z. B. der Rittersporn, kann man direkt mit dem Spaten teilen. Bei Stauden mit feinen Faserwurzeln empfiehlt sich ein Teilen mit der Schere. Zur Vermehrung sind bevorzugt starke, gesunde Pflanzenteile zu nehmen. Dabei sollte jedes Teilstück über ausreichend junge Wurzeln und ein bis zwei kräftige Knospen oder Triebe verfügen. Die jungen Pflanzen dürfen nicht zu klein sein und müssen schnellstmöglich wieder frisch eingepflanzt werden.

Ziersträucher

  • Für immergrüne Pflanzen und Nadelbäume ist April die beste Pflanzzeit.
  • Rosen sind zurückschneiden und Wildtriebe sind zu entfernen.
  • Kletterrosen sind hoch zu binden. Es empfiehlt sich ein Rückschnitt auf 3 Augen. Die Rückschnittstelle der Kletterosen ist erkennbar an den anschwellenden Augen (Trieben). Je stärker der Schnitt, desto stärker der Neutrieb und damit die Blüte.

Obstgarten

  • Falls Zitrusfrüchte im Freiland stehen, Frostschutz anbringen falls Nachtfrostgefahr besteht.
  • Beerensträucher auf Schädlingen und Krankheiten untersuchen und befallene   Äste heraus schneiden.

Gemüse- und Kräutergarten

  • mehrjährige Kräuter wie z. B. Schnittlauch, Liebstöckel, Estragon kann man jetzt teilen
  • Ins Frühbeet sind nun Kohl, Lauch, Kürbis aus zu säen , …
  • Kartoffeln pflanzen

Zimmerpflanzen

  • Flamingoblumen (Anthurium) sind für jeden Fensterplatz geeignet, an dem die Pflanzen zwar hell stehen, aber vor allzu greller Sonne geschützt sind. Sie brauchen viel Wärme und eine hohe Luftfeuchtigkeit. Auch im Winter können sie im normal geheizten Zimmer stehen, wenn die Blätter, aber nicht die Blüten. häufig besprüht werden. Zur Zeit der Knospenbildung sollte für sechs Wochen ein etwas kühlerer Platz von etwa 15 °C gewählt werden. Gegossen wird reichlich mit lauwarmem, entkalktem Wasser. Gedüngt.wird alle 14 Tage mit einem handelsüblichen Flüssigdünger. Von Dezember bis Januar wenn die Anthurie kühler steht, bekommt sie weniger Wasser und wird auch nicht gedüngt. Wenn die Wurzeln aus dem Topf wachsen, werden die Pflanzen vorsichtig im Frühjahr in Einheitserde, der wegen der wärme Styroporflocken beigemischt werden, umgetopft.

Allgemeine Tätigkeiten

  • Stangen für die Bohnen vorbereiten / stecken.
  • *Die Beeten sollen entsprechend vorbereitet werden.
  • *Kompost umsetzen.
  • *Bei Trockenheit Gießen.
Zum Seitenanfang