Ein Teil der Yakushimanum Rhododendren

 

Pure Idylle erwartet den Besucher der 21,5 Ar großen Gartenanlage von Lydie und Raymond Heidt-Henkes in Petingen. Es ist eine Gartenanlage die Ruhe ausstrahlt, eine Einladung zur Erholung und für Momente zum Chillen.


Die schmalen, etwas verschlungenen Wege führen durch die Anlage, wo Anfang Mai zahlreiche Rhododendren in voller Blüte stehen. Diese Wege leiten den Besucher zu den verschiedenen gärtnerisch gestalteten Ecken. Fünf verschiedene Weiher mit ihren acht Wasserspielen und Springbrunnen sorgen
immer wieder für Abwechslung. Herrliche Ausblicke kann so der Besucher von 12 stilvollen Sitzgelegenheiten aus genießen.


Eine herrliche Hecke aus verschiedenen Holzarten grenzt das Grundstück zum nahen Wald hin ab.


„Jardin des Yak's“ nennt Raymond seinen Garten in dem er täglich 8 bis 10 Stunden arbeitet. Warum Yak? Raymond hat 300 Rhododendren und davon 130 verschiedene Rhododendren der Art Yakushimanum die selten höher als ein Meter werden, aber einen dichtkompakten Wuchs aufweisen.


Die auf der japanischen Insel Yaku Shima beheimatete Art Rh. degronianum ssp. yakushimanum var. yakushimanum ist namensgebend für diese Gruppe und hat an ihre Nachkommen einen schwachen, kompakten Wuchs und eine gute Winterhärte vererbt. Typisch ist das leicht gewölbte, dicht filzig, behaarte Laub,
das durch den Filz an der Oberseite sehr sonnentolerant ist. Die Blütenfarben sind meist in Pastelltönen gehalten und gehen beim Verblühen in weiß über.

Kunstwerke schmücken den Garten


Zusätzlich bereichern 50 Azaleen, 30 verschiedene Pieris (Schattenglöckchen), 40 Arten von Kalmia latifolia (Lorbeerrose), Kamelien, Choysia (Orangenblume), Enkianthus campanulatus (Prachtglocke) und Skimmia japonica (Skimmien) die Anlage.


Zwischen diesen Pflanzen stehen einige sehr interessante Ahornbäume (Acer) und Sträucher. Dazu zieren Mitten in der Anlage etwa hundert Beet- und Kletterrosen, meist englische Arten, den „Jardin des Yak's“. In der Gartenanlage verteilen sich neben dem Pflanzenreichtum auch mehrere Kunstwerke. Die stilvoll angepasste Dekoration wurde von namhaften Künstlern aus ganz Europa geschaffen.

Raymond und Lydie mit Gästen im Garten


Die Tatsache, dass Raymond alle einzelnen Pflanzen im Garten mit passenden Schildern aus Schiefer mit der jeweiligen botanischen Bezeichnung der Pflanze kennzeichnet, macht diesen Garten besonders für Botaniker interessant. Raymond und Lydie, die sich mit viel Liebe und Herz um die Rosenpracht kümmert, unterhalten den Garten. Lediglich ein Freund der Familie hilft bei der Verkabelung der verschiedenen Brunnen und Wasserspielen. Besuche des Gartens sind nach Terminabsprache (Tel 621 363 178) möglich

 

Fotos: Jean-Marie Backes

Zum Seitenanfang