4.2

Pieris rapae

Kleiner Kohlweißling

Alter: Bis zu sieben Monate
Größe: Raupen bis zu 35 mm, Schmetterling Spannweite etwa 35-45 mm
Nahrung: Frisst sich tief in die Köpfe der Kohlarten
Fortpflanzung: Eier im April und Juli einzeln an Blättern, bis zu 4 Generationen pro Jahr
Lebensweise: Herbstgeneration überwintert, Verpuppung nach 3-4 Wochen, Hauptschaden im Juni
Natürliche Feinde: Schlupfwespen, Vögel, Bakterien (Bacillus thuringiensis)
Besondere: Schwarzer Fleck im Randbereich des Vorderflügels bei allen erwachsenen Faltern; Flecken im mittleren Bereich nur bei Weibchen
Maßnahmen: Raupen vor Juni absammeln, Pflanzen mit Kulturschutznetz (1mm x 1mm) von Mai bis August oder mit Vlies schützen, Mischkultur mit Tomate, Sellerie, Eberraute und stark duftenden Kräutern, z. B. Anis und Beifuß, Rainfarn- oder Wermutbrühen spritzen, ausgegeizte Tomatenschößlinge oder Tomatenblätter zwischen die Kohlpflanzen legen.
Zum Seitenanfang