2.1

Fragaria – Arten und Hybriden

Erdbeere

Reihenabstand: 60 cm
Pflanzenabstand: 25-30 cm
Alter: Staude
Standort: Sehr sonnig, tiefgründige, humose Böden (Kompost, gut verrotteter Mist)
Pflanzung: August-September (im April “Frigopflanzen”)
Ernte: Juni-Juli, je nach Sorte auch noch später
Tipp: Nach 2-3 Jahren lässt natürlicherweise der Ertrag nach, daher rechtzeitige Neupflanzung mit Ausläufern einplanen.




















Vitamine:

Vitamin C, B2, B3, C, E, K

Mineralstoffe:

Kalium, Calcium, Magnesium

Verwendung:

Mit unterstützender Wirkung bei Zellschäden durch den roten Farbstoff in der Erdbeere

Gute Nachbarn:

Borretsch, Buschbohne, Knoblauch, Kopfsalat, Lauch, Radieschen, Rettich, Schnittlauch, Spinat, Zwiebeln

Schlechte Nachbarn:

Kohl-Arten

Mischkultur:

Mit Zwiebeln, Knoblauch, Lauch

Gute Vorkultur:

Bohnen, Kartoffeln

Schlechte Vorkultur:

Starkzehrer, die den Boden zu sehr auslaugen

Gründüngung/Mulch:

Dicke Stroh-Mulchschicht

Krankheiten:

Wurzelkrankheiten, Mehltau, Eckige Blattkrankheit, Verticillium-Welke, Gnomonia-Fruchtfäule

Schädlinge:

Schnecken

Insekten-/Bienenweide:

Eher geringes Pollen-/Nektarangebot

Ohne Pestizide gegen Schädlinge und Krankheiten vorgehen:

Gegen Schädlinge:

- Nützlinge fördern
- Schneckenzäune
- Mit Rainfarntee besprühen

Gegen Krankheiten:

- Überdüngung vermeiden
- Kontrolle, Herbst- und Frühjahrslaub entfernen
- Schachtelhalmtee spritzen
- Mulchen mit Stroh ab April
- Mischkultur mit Knoblauch, Zwiebeln, Lauch
- Morgens, nicht abends gießen

Nützlinge:

Allgemein die Artenvielfalt am Standort fördern

Zum Seitenanfang