1.6

Allium porrum

Lauch

Reihenabstand: 30-40 cm
Pflanzenabstand: 8-15 cm
Saattiefe: ca. 2 cm
Besonderheit: Es gibt Sommer-, Herbst- und Winterlauch
Alter: Ernte im 1. Jahr (Winterlauch: bis Frühjahr des 2. Jahres) Blüte und Samenbildung im 2. Jahr
Bodentemperatur: 10-15°C (ggf. Voranzucht unter geschützten Bedingungen)
Standort: Sonnig, luftig-windig, lockere, tiefgründige Böden
Aussaat/ Pflanzung: Sommerlauch: März – April
Herbstlauch: April bis Mitte Juli
Winterlauch: Mai bis Juli
Tief pflanzen, doch ohne dass Erde in die Blattachseln fällt!
Ernte: Sommerlauch: Juli-September
Herbstlauch: August – Dezember
Winterlauch: November bis Ende April
Standort: Sonne und viel Wärme, am besten regengeschützt, können immer auf denselben Standort gepflanzt werden (wenn keine Krankheiten auftraten)















Vitamine:

B6, Niacin, Folsäure, C, K und Provitamin A

Mineralstoffe:

Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, Mangan

Verwendung:

Leicht antibakteriell (Harnblase!), leichte Senkung der Blutfettwerte, gut für die Blutgefäße und Darmflora

Gute Nachbarn:

Endiviensalat, Erdbeeren, Möhren, Kohlgewächse, Kohlrabi, Salat, Schwarzwurzeln, Sellerie, Tomaten

Schlechte Nachbarn:

Buschbohnen, Erbsen, Rote Bete, Stangenbohnen

Mischkultur:

Mit Möhren

Gute Vorkultur:

z. B. Kohlrabi, Salat

Schlechte Vorkultur:

Andere Starkzehrer wie Tomaten, Sellerie, Kohlgewächse

Gründüngung/Mulch:

Lauch wird angehäufelt, von daher empfiehlt sich, die Erde unbedeckt zu halten; über Winter kann dünn mit Heu gemulcht werden (Winterlauch).

Krankheiten:

Poree-Rost, Purpurfleckenkrankheiten

Schädlinge:

Lauchmotte, Lauchminierfliege

Insekten-/Bienenweide:

Nein, da Blüte erst im 2. Jahr

Ohne Pestizide gegen Schädlinge und Krankheiten vorgehen:

Gegen Schädlinge:

- Von Mai – Ende September Kulturschutznetze verwenden (0,8x0,8mm Maschenweite)
- Mischkultur mit Möhren
- Rainfarn-Brühe auf die jungen Pflanzen gießen
- Befallene Pflanzen und umgebende Erde sofort entfernen

Gegen Krankheiten:

- Luftigen Standort wählen
- Fruchtfolgen beachten
- Bei Pilzerkrankungen hilft das Spritzen mit Schachtelhalmtee

Nützlinge:

Grundsätzlich den Artenreichtum am Standort fördern

Zum Seitenanfang