1.4

Lactuca sativa

Gartensalat

Reihenabstand: 30-40 cm
Pflanzenabstand: 25-30 cm
Saattiefe: 1 cm
Alter: Einjährig bis zur Ernte, ein- bis zweijährig bis zur Blüten- und Samenbildung
Aussaat: Ab Ende Februar im Frühbeet,
ab April bis Juli im Freiland
Standort: Sonnig-halbsonnig
Pflege: Auf gleichmäßige Bewässerung achten, regelmäßig hacken
Ernte: 6-7 Wochen nach der Aussaat






















Vitamine:

A, B1, B2, C und E

Mineralstoffe:

Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Natrium, Eisen

Gute Nachbarn:

Bohnen, Dill, Erbsen, Erdbeeren, Kohl, Kohlrabi, Mangold, Möhren, Porree, Radieschen, Rhabarber, Rote Bete, Rüben, Spinat, Tomaten und auch Zwiebeln

Schlechte Nachbarn:

Sellerie oder Petersilie

Mischkultur:

Salat ist grundsätzlich ein idealer Mischkulturpartner. Ideal ist für alle Kreuzblütler-Gewächse, dass er den Erdfloh vertreibt.

Gute Vorkultur:

Kohlarten, Radieschen

Schlechte Vorkultur:

Andere Korbblütler-Arten, wie z. B. Artischocken, Chicorée, Haferwurzel

Nachkultur:

z. B. Kohlarten, Kohlrabi, Paprika, Lauch

Gründüngung/Mulch:

Bei Blattlaus-Befall mit Rhabarberblättern mulchen!

Krankheiten:

Falscher Mehltau, Mosaikvirus, Salatfäule

Schädlinge:

Schnecken und Blattläuse

Insekten-/Bienenweide:

Nein, Ernte vor der Blüte

Ohne Pestizide gegen Schädlinge und Krankheiten vorgehen:

Allgemein: auf gleichmäßige Bewässerung achten, hoch pflanzen, angewelkte oder befallene Blätter entfernen.

Gegen Schädlinge:

Bei Blattlausbefall hilft das Mulchen mit Rhabarberblättern oder das Einsprühen mit Wermut-Aufguss.

Gegen Krankheiten:

Luftigen Standort auswählen (vorbeugend), nur wenn notwendig morgens gießen; ausgesäte Pflanzen sind widerstandsfähiger als gepflanzte.

Nützlinge:

Florfliege („Blattlaus-Löwe“), Schwebfliege

Zum Seitenanfang